Zuckerahorn (Acer Saccharum)

Das Blatt dieses Ahorns ist das Wahrzeichen Kanadas. Dieser in Mittel- und Ostnordamerika beheimatete Baum wurde 1753 in Europa eingeführt. Er kann bis zu 200 Jahre alt werden.

 

Höhe: Sie kann in Nordamerika eine Höhe von 40 Metern erreichen, in Europa jedoch nicht mehr als 25 Meter.

 

Rinde: Es bricht in langen Flecken ab.

 

Laub: laubabwerfend. Blätter mit 3 bis 5 vernetzten Lappen, die spitz und ohne Zähne enden. Die unteren Lappen sind eher klein, während die oberen größer und tiefer eingekerbt sind. Während des indischen Sommers nehmen die Blätter dramatische Farbtöne an, die von leuchtendem Gelb über Orange bis hin zu Purpurrot reichen.

 

Blüten: Sie entwickeln sich in Corymbs (Sonnenschirmblütenstand, dessen Stiele nicht an derselben Stelle auf der (Achse) von 5 bis 10 Blüten beginnen, gelbgrün und ohne Blütenblätter. Die Blüte erfolgt im zeitigen Frühjahr.

 

Früchte: Disamares (Doppel-Samaras) mit Samen mit Flügeln zwischen 1 und 2 cm, die im Herbst fallen.

 

Verwendung: Sein Holz wird im Möbelbau für die Herstellung von Möbeln geschätzt. Es wird auch zur Herstellung von E-Gitarrenhälsen verwendet. Zuckerahorn ist besonders berühmt, weil sein Saft als Ahornsirup konsumiert wird.

1/7